Travel must - haves #1

Montag, 19. September 2016 | | 2 Comments



Travel Essentials



Meer Sommer! Nachdem die großen Ferien längst vorbei sind, der Sommerurlaub aufgebraucht ist und die wunderschönen letzten warmen Tage bis aufs Letzte ausgenutzt wurden, wird das Fernweh und die Vorfreude für die nächste Reise in den Süden wieder von Minute zu Minute größer. Das Meer, die Sonne, verspielte Bars, hübsche Restaurants und das Erleben einer anderen Kultur - ich kann es kaum erwarten! Wieder raus aus den eigenen vier Wänden - hinein in den Sommer. 
Leider ist mein Urlaub schon ein bisschen her aber natürlich habe ich mir vor meiner Reise an den Strand viele Gedanken gemacht, was, abgesehen von Zahnbürste und Haarshampoo, dieses Jahr nicht in meinem Koffer fehlen durfte.


  1. Da es für mich Richtung Süden ging, durfte ein Sonnenhut (H&M) bei mir auf jeden Fall nicht fehlen. So sehr ich es auch liebe in der Sonne zu liegen, mich zu bräunen und einfach die herrlich erfrischenden Sommerbrisen auf meinem Körper zu spüren, neige ich doch leider sehr schnell dazu, einen Sonnenstich zu bekommen. Ein Hut ist nicht nur praktisch, sondern sieht auch, meiner Meinung nach, ziemlich stylisch aus. Die Strohvariante wäre natürlich noch einen Hauch sommerlicher, doch diese ist mir in einem der vergangenen Urlauben einmal leider auf dem Flug kaputt gegangen. 


  2. Wenn ich etwas für mich jedes Jahr aufs Neue im Sommer wiederentdecke, sind das Blumenprints (H&M)! Die schreien für mich einfach Wärme und Strandfeeling in die Welt hinaus. Für tagsüber kann es bei mir nicht blumig genug sein - ob als Croptop, Shorts oder als Jumpsuit - völlig egal, Hauptsache bunt und floral.


  3. Neben dem Summerfeeling musste natürlich auch ein sommerlicher Duft eingepackt werden. In meinem Fall war das von Betty Barclay - Precious Moments - riecht angenehm süß-sommerlich und ist nicht zu schwer. Ich persönlich wähle meistens ein preisgünstiges Parfum in einem kleinen Flakon für den Urlaub aus. Falls das Fläschchen auf der Reise kaputt gehen sollte, ist der Verlust dann nämlich nicht allzu groß.


  4. Nach einem ausgiebigen Strandbesuch mag ich es sehr gerne mein Gesicht abends gründlich zu reinigen und zu pflegen. Bioderma vertrage und mag ich von allen Mizellenwassern, die ich bis jetzt getastet habe, einfach am allerliebsten. Außerdem kann dieses kleine packaging wirklich niemand an Süßheit übertreffen - Verpackungsopfer lässt grüßen ;)


  5. Was gibt es angenehmeres als offene Schuhe bei 30°C im Schatten zu tragen? Stellvertretend für den kleinen Schuhladen, der irgendwie in meinem Reisekoffer verstaut werden musste, habe ich natürlich meine Birkenstocks ausgewählt. Die passen einfach zu allem, gehen immer und sind dazu noch sowas von bequem - perfekt für eine ausgiebige Stadterkundung.


  6. Für den Strand brauchte ich natürlich auch (mindestens einen) Bikini (AnnChristine). Dabei ist mir besonders wichtig, dass alles passt, nichts zwickt und ich mich wohlfühle. Das Aussehen lasse ich jedoch trotzdem nicht ganz außer Acht. Mein liebstes Exemplar derzeit ist schnarchend langweilig im schlichten schwarz gehalten, bestückt mit ein paar Rüschen.


  7. Obwohl ich ehrlich gesagt sehr gerne kleine Probiergrößen kaufe, um das Produkt erst einmal zu testen, fülle ich für den Sommer doch einige Pflegeprodukte in kleine leere Behältnisse um, da es nicht alles in Miniformat zu kaufen gibt bzw. die winzigen Mengen einfach viel mehr auf den Geldbeutel gehen als die Normalverpackungen. Praktischerweise gibt es die Fläschchen zum selbst Befüllen schon in einem durchsichtigen 1l Beutel in jeder Drogerie zu kaufen.


  8. Bei dem ganzen Sonnenbaden musste nicht nur die Haut ausreichend gepflegt werden, sondern auch das Haar. Da ich nicht bei jeder Wäsche eine Haarkur verwende, reichte für mich im Urlaub die Probiergröße von Swiss-o-par vollkommen aus. Bei meinen dünnen, recht kurzen Haaren kann ich eine Kur ca. ein bis drei Mal verwenden.


  9. Um Platz im Koffer zu sparen, habe ich gleich komplette Outfits eingepackt, nur ganz wenige Teile sind zusätzlich für ein bisschen mehr Auswahl mitgekommen. Als dann aber doch ein Basicteil schneller dreckig wurde, als es sollte, war es ganz passend ein kleines Waschmittel dabei zu haben. Nimmt kaum Platz weg und kann ein Retter in der Not sein.


  10. Bodyspray oder wahlweise Aquaspray kann echte Wunder bewirken. Egal ob am Strand, beim Eis im Café oder beim Sightseeing, manchmal wurde selbst die geliebte Sonne für mich zu viel und eine kleine Erfrischung konnte nicht schaden. Mein Bodyspray duftet zusätzlich auch noch herrlich nach Melone - sommerlicher geht nicht mehr!


  11. Gesichtspflege war bei der ganzen Sonne im Sommer genau so wichtig wie im Winter. Passend für so einen kurzen Zeitraum kommen dann meist die kleinen Pröbchen zum Einsatz, die man bei jedem Douglas Einkauf dazu bekommt. Und wenn man dann dadurch noch auf den Geschmack von dem Produkt gekommen ist - umso besser ;)


  12. Die ganze Sonne, der Sonnenschutz und der Sandstrand strapazierten die Haut ungemein. Deshalb durfte bei mir eine Bodylotion nicht fehlen, lieber habe ich aber eine After Sun Lotion benutzt, die kühlt aufgrund des Pantenols die Haut und spendet extrem viel Feuchtigkeit. Die Variante von DM ist nicht nur besonders preisgünstig, sondern zieht auch schnell ein und riecht zusätzlich noch sehr gut, richtig sommerlich.


  13. Gerade ich als heller Hauttyp muss besonders beim Sonnenbaden aufpassen. Nur eine kurze Zeit ohne Sonnencreme verursacht bei mir schon einen sehr unangenehmen Sonnenbrand. Von einer schönen spanischen Bräune konnte ich lange Zeit nur träumen, deshalb habe ich dieses Jahr einmal eine neue Textur von Nivea ausprobiert. Dadurch veränderte sich meine Hautfarbe tatsächlich auch etwas schneller, natürlicher und nachhaltiger (im Gegensatz zu Dunkelhaarigen war ich natürlich trotzdem noch total käsig :D).


  14. Auch im Sommer wollte ich nicht auf einen schönen Wimpernaufschwung verzichten. Eine normale Mascara für den Abend wurde eingepackt und eine wasserfeste Variante für den Strand. Beide Texturen mag ich derzeit ganz gerne.


  15. Allgemein bin ich nicht so der Lippenstift Mensch und gerade tagsüber muss es für mich nicht unbedingt eine knallige Farbe sein- getönte Lippenpflegen sind da genau meins: die Astor lipcolor butter, den Balm von Kiko und den Benebalm von Benefit mag ich am liebsten und so hatte ich auch von jeder Farbnuance etwas dabei.







Feel free to leave a comment ♡

  1. Ich müsste mir auch mal so eine Liste zulegen, die Hälfe habe ich im Urlaub nämlich immer vergessen :(
    Sonnencreme ist auf jeden Fall aber immer dabei!

    Liebst, Colli
    Mein Beautyblog - tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöner Post :) ich fliege bald noch nach Portugal, allerdings in den Norden, also nicht gerade ein Badeurlaub :D aber ich freue mich trotzdem schon total darauf! Sonnenhut, oder eine Cap sind übrigens für mich auch total wichtig. Ich bekomme nicht nur recht schnell Kopfschmerzen bei zu viel Sonne, sondern auch gern mal einen Sonnenbrand am Scheite :/ sehr unangenehm!
    Tolle Tipps hast du ausgewählt :)
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen