Outfit #6 - The old school denim Jacket

Montag, 16. Mai 2016 | | 10 Comments



Der Anstups ins Hier und Jetzt...



Jeder trägt sein Päckchen mit sich herum, sagt man. Bei dem einen ist es ein kleines Paket, was in die Hosentasche passt, bei dem anderen ein schwerer Klumpen, der, am Bein hängend, den Weg durchs Leben erschwert. Doch alle Pakete haben etwas gemeinsam - sie sind geschnürt. Also liegt es an uns, ob wir sie fester verpacken oder es zulassen, dass der Inhalt uns erneut einholt.



Manchmal denkt man, dass es doch schon so lang her ist, als man den Inhalt im eigenen Päckchen gut verschlossen und fest verschnürt hatte, aber die Erinnerung bleibt - sie wird lediglich irgendwann 'mal verblassen. Die Kunst ist es nun, herauszufinden, wie man mit diesen Gedanken am besten umgeht. 
Ich bin von Natur aus ein Angsthase und versuche deshalb gerade in letzter Zeit 'mal was zu riskieren, mutiger zu werden und 'out of my comfort zone' zu agieren. Dass das nicht immer klappt, ist mir irgendwie auch klar, aber schon alleine das Gefühl zu verspüren, etwas anderes getan zu haben - war es allemal wert!
Hin und wieder holt mich dann mein Päckchen ein: Hemmungen, Angst und Gedanken umzingeln mich. Einfach stehen bleiben, als voraus zu preschen, lieber auf Nummer sicher gehen, ja das charakterisiert mich dann leider in solchen Momenten. Aber ich wollte doch anders sein. Und dann kam er - der Anstups
Zum Glück habe ich Freunde, die mir einen kleinen Schubs in die richtige Richtung, in einen besseren Weg geben. Der Schubs aus den Gedanken, die eigentlich keiner wissen kann, weil ich sie nie von mir gebe, aber meine Freunde doch immer darüber im Bilde sind, weil sie mich kennen. Der Zeitpunkt dafür war genau der richtige, der perfekte Moment. Ich lies einfach 'mal los und drehte mich einmal um mich selbst, um zu erkennen, dass auch ich diese Person bin, die auf einmal viel losgelöster, spontaner und offener agierte. Worte können viel bewirken, eine Menge anrichten, Berge versetzen, aber Taten sprechen für sich und sagen einfach wirklich manchmal mehr als tausend Worte, auch wenn ich es erst nicht glauben konnte. 
Ich betrachte nun mein Päckchen mit anderen Augen, es ist gut, dass jeder sein Päckchen hat, egal was sich im Inneren verbirgen mag, ob es gute oder schlechte Erinnerungen sind. Wichtig ist, dass man das Richtige aus dem Inhalt mit sich nimmt und negative Dinge nicht auf das Hier und Jetzt projiziert. Und wenn man sich dann doch 'mal zu sehr auf den Inhalt seines eigenen Päckchens versteifen sollte, gibt es ja zum Glück noch diese bestimmten tollen Menschen im Leben, die einem zu einem Stups verhelfen, einem Stups heraus aus den Gedanken, die in dem Päckchen schlummern und herein in eine Welt, die sich im Hier und Jetzt - in der Gegenwart - abspielt.


"Der richtige Augenblick zum Glücklichsein ist jetzt!"
- Rainer Kaune - 












Links:
Spitzentop (ähnlich) - AnnChristine
Shirt (ähnlich) - H&M
Denim Jacke (ähnlich) - H&M
Hose - Stradivarius
Schuhe (ähnlich) - Primark
Tuch - edc
Sonnenbrille (ähnlich) - Mr&Lady Jeans
Uhr - Daniel Wellington via amazon.com




Feel free to leave a comment ♡

  1. sehr schöner Look
    http://carrieslifestyle.com

    AntwortenLöschen
  2. Super schöner Look!
    Liebst, Melina
    www.melinaalt.de

    AntwortenLöschen
  3. Du kannst echt richtig schön schreiben.
    Mir geht es auch oft so, dass ich mich einige Sachen einfach nicht traue. Ich überlege mir leider viel zu oft was im schlimmsten Falle passieren könnte. Aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass immer nur der Worst Case eintritt?
    Also geht es nach vorne, einen Schritt nach dem Nächsten :)

    Wobei das oft einfacher gesagt als getan ist :D

    Liebe Grüße Sarina

    ideenundfotokiste.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarina,
      vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich denke leider auch viel zu oft daran, was im schlimmsten Fall passieren könnte. Ein "Aus-Schalter" für diese Gedanken wäre manchmal wohl nicht ganz schlecht.
      Liebe Grüße an dich!

      Löschen
  4. Super Blogpost, mir gefällt deine Art zu schreiben sehr. :)
    Ich werde dich gleich mal abonnieren, würde mich freuen wenn du bei mir auch vorbei schauen würdest!

    LG und einen schönen Abend,
    Lisa

    www.fashionelfe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Schönes Outfit, es ist echt unglaublich aber man merkt dir dein Alter gar nicht an.

    Ich würde mich freuen wenn du bei mir auch vorbei schauen würdest. :)

    Lieben Gruß Kathy Rose :)

    AntwortenLöschen
  6. ´Kennst du diese Folge bei "How I met your Mother",wo es um diese Belastungsköfferchen geht, die jeder zu tragen hat? Das ist ja im Grunde ein ähnliches Prinzip. Ich mochte das Bild am Ende, wie sie einander halfen ihre Koffer zu tragen. Ich persönlich umgebe mich beispielsweise auch gerne mit Menschen, die nicht so große Pakete zu schleppen haben wie ich. Nicht weil sie weniger zu tragen haben und dann bei mir anpacken können, sondern weil sie mich mit ihrer Sorglosigkeit anstecken. Umgebe ich mich stattdessen mit Leuten, die sich dauerhaft nur in Selbstmitleid welzen hat das irgendwie eher einen negativen Effekt auf mich und mein eigener Koffer kommt mir noch tausend Mal schwerer vor. Ein schöner Artikel :)

    AntwortenLöschen